Abenteuerliche Touren

Erleben Sie die Wunderwelt auf die authentischste Art und Weise, die den Besuchern der regulären Besichtigungen verborgen bleibt. Ausgerüstet mit Stiefeln und einem Anzug, ausgestattet mit Seil, Stirnlampe und Helm treten Sie zusammen mit erfahrenen Höhlenführern in geheimnisvolle Tiefen ein. Diese Abenteuer sind für kleinere Gruppen gedacht, die anspruchsvollere Übergänge erleben, Wasserbarrieren überwinden und Höhlenforschung erfahren möchten.

PJ 2018 Adrenalinski ogledi paralaks 1

Auf den Wegen von Luka Čeč

Erleben Sie die Dunkelheit und Stille der Höhlenwelt, erforschen Sie die unglaubliche biologische Vielfalt des Karstuntergrunds jenseits der üblichen Besucherpfade und entdecken Sie die schönsten Teile der Grotte von Postojna. Treffen Sie das Drachenjunge – den Grottenolm in seiner natürlichen Umgebung.

Die Tour führt durch die nicht-touristischen Teile der Höhlen Pivka jama und Črna jama, der letzten unterirdischen Stationen des Flusses Pivka. In Begleitung erfahrener Höhlenforscher und Biologen folgen Sie den Spuren der ersten Forscher und entdecken die schönsten Teile der Grotte von Postojna.

In voller Höhlenforschermontur mit Stiefeln, Sicherheitsseil, Kopflampe und Helm geht es in die verborgenen Gänge der attraktivsten Höhle der Welt und der größten Schauhöhle Europas. Ein Abenteuer mit anspruchsvollen Passagen, kräftezehrende Abseilpartien und zahlreichen Wasserhindernissen, wie unterirdischen Seen und dem Flussbett der Pivka. Beim Lösen interessanter Aufgaben treten Sie in die Fußstapfen des Grottendieners Luka Čeč, der während der Vorbereitungen auf den Besuch des österreichischen Kaisers Franz I. durch Zufall den bis dahin unbekannten Teil der Grotte von Postojna entdeckte.

Verlauf des Erlebnisses:

  • Treffen mit dem Höhlenführer vor dem Hotel Jama
  • Willkommensgruß mit lokaler Küche und Präsentation des Erlebnisses
  • Anlegen der Höhlenforscherausrüstung (Stiefel, Overall, Sicherheitsseil, Kopflampe und Helm)
  • Transfer vom Park der Grotte von Postojna zum Eingang der Höhle Pivka jama
  • Betreten der Höhle (Unterwegs erklärt der Höhlenführer alles über die ersten Erforscher des Höhlensystems von Postojna und seiner biologischen Vielfalt.)
  • Lösen unterhaltsamer und adrenalinreicher Aufgaben (Abseilen, Überklettern des Flusses, Schätzen des Alters von Tropfsteinen, Orientierung im Untergrund, Überquerung des Sees in der Höhle Črna jama)
  • Fahrt mit der Höhlenbahn zum Ausgang der Grotte von Postojna
  • Kulinarisches Erlebnis im Restaurant Čarobni vrt des Hotels Jama oder auf dem Modrijan-Gehöft (je nach Jahreszeit).

Trekking durch drei Höhlen

Zwischen beiden Weltkriegen, als das Gebiet von Postojna zu Italien gehörte, wurden drei Höhlen des Höhlensystems von Postojna mit künstlichen Gängen miteinander verbunden: Die Höhle von Postojna, die Schwarze und Pivka Höhle. Der Bau der künstlichen Gänge war ein militärisches Projekt. Der künstliche Tunnel hätte laut dem unausgeführten Plan aus der Pivka Höhle weiter in die Planinska Höhle führen sollen, deren Ausgang direkt an der italienisch-jugoslawischen Grenze lag. Der künstliche Gang ermöglicht einen leichten Übergang aus einer Höhle in die andere, was die Gelegenheit bietet, die Größe der Höhlensystems von Postojna wahrnehmen zu können.

Das Trekking „Durch drei Höhlen“ dauert 2 bis 3 Stunden auf einer leichten Strecke. Es beginnt mit der Fahrt mit dem Höhlenzug. Von 22. Juni bis 22. September 2019 findet das Trekking täglich um 12 Uhr statt, von 27. Juli und 25. August zusätzlich noch um 13 Uhr. Die Besichtigung erfolgt in einer kleinen Gruppe (von 3 bis 30 Personen) mit Höhlenführer in englischer und slowenischer Sprache. Der Treffpunkt ist vor dem Eingang zur Höhle, eine spezielle Ausrüstung ist nicht erforderlich. Die Eintrittskarten können an der Kasse im Park oder online gekauft werden. Außerhalb dieses Zeitraumes wird die Tour nur nach Voranmeldung organisiert.

Mehr über Schwarze und Pivka Höhle lesen.

Höhle von Postojna und Kleine Höhlen

Die Kleinen Höhlen sind eigentlich ein 500 m langer Gang innerhalb der Höhle von Postojna. Sie sind prächtig mit verschiedenen Tropfsteinformen geschmückt, unter denen die Gotische Säule hervorsticht. Da die Kleinen Höhlen in den letzten Jahrzenten für die reguläre Besichtigung geschlossen sind, sind wir Zeuge einer interessanten Entwicklung neuer Tropfsteinformen – Höhlenperlen – Sinterkügelchen in der Größe einer Murmel. Die Wassertropfen bewegen und rotieren Körner, so dass der Sinter um den Kern gleichmäßig ablagert werden kann.

Die Besichtigung der Höhle von Postojna und der Kleinen Höhlen dauert 2,5 Stunden. Der Weg ist nicht anstrengend und es ist keine zusätzliche Höhlenausrüstung erforderlich.

Für alle abenteuerlichen Besichtigungen ist eine Voranmeldung mindestens 3 Tage vor der Anreise erforderlich. Das Mieten der Höhlenausrüstung – wo nötig – ist im Preis inbegriffen.

Bunter Gang und Unterer Tartaros

Der Bunte Gang ist einer der größeren und schöneren Seitengänge der Höhle von Postojna. Die Sinterablagerungen sind hier voller vielfarbiger Nuancen, daher auch sein Name. Der Untere Tartaros ist oft überschwemmt und verbindet den unterirdischen Fluss Pivka mit den zentralen Teilen der Höhle von Postojna. Der Gang hat zwar keine Tropfsteine, lassen sich jedoch die Veränderungen, die der Fluss Pivka verursacht, sehr gut beobachten (die Höhen der vergangenen Wasserstände, Veränderungen am Ufer, Ablagerungen usw.). Der Weg führt auch am unterirdischen See vorbei. Sie  haben vielleicht Glück und sehen den Grottenolm in seiner natürlichen Umgebung.

Die Besichtigung des Bunten Ganges und Unteren Tartaros dauert 3 bis 4 Stunden. Der Weg ist mittelschwer und für Kinder unter 15 Jahren nicht geeignet. Die geführten Besichtigungen sind für eine Gruppe von 3 bis 10 Personen organisiert.

Für die Besichtigung empfehlen wir warme Kleidung mit langen Ärmeln, eine lange Hose, warme Socken und Ersatzkleidung.

Bunter Gang, Unterer Tartaros, Höhle von Postojna, Schwarze und Pivka Höhle

Die Verflechtung des Höhlensystems von Postojna werden Sie am besten mit einer echten Höhlentour, die von 4 bis 6 Stunden dauert, kennen lernen. Dieser erweiterte Rundgang ist mittelschwer und für Kinder unter 15 Jahren nicht geeignet. Die Besichtigung mit Führung findet für Gruppen von 3 bis 10 Personen statt.

Für diese Tour ist die entsprechende Höhlenausrüstung erforderlich und ist im Preis inbegriffen.

Mehr über Schwarze und Pivka Höhle lesen.

Abenteuer in der Höhle unter der Burg

Die Höhle unter der Burg Predjama ist die zweitlängste Schauhöhle Sloweniens. Sie erstreckt sich auf 4 Etagen, die außer dem Erasmus Gang alle miteinander verbunden sind.

Für jene, die sich die Höhle unter der Burg außerhalb der regulären Besichtigungen in Ruhe ansehen möchten, wird ein Spaziergang zum Windloch, einem Felsenpass mit starkem Durchzug, organisiert. Der Weg ist leicht und dauert 1 Stunde. Die Besichtigung eignet sich auch für Kinder ab dem 6. Lebensjahr. Das Windloch können Sie nach einer voriger Absprache von Mai bis September besichtigen.

Die Besichtigung des engen Erasmus Ganges, durch welchen der belagerte Ritter den Kontakt mit der Außenwelt hatte, ist für Mutige geeignet, denn es sind einige Kletterfertigkeiten erforderlich. Der Ausgang befindet sich auf dem Plateau oberhalb der Höhle. Die Besichtigung, die 1 Stunde dauert, ist nur in Gruppen von 2 bis Maximum 5 Personen möglich. Der Weg ist mittelschwer und eignet sich nicht für Kinder unter 15 Jahren. Den Erasmus Gang können Sie nach Absprache von April bis Oktober besuchen.

Die Mutigsten können den Ostgang besuchen. Die anspruchsvolle Höhlentour bis zum Erdsiphon Bleščica dauert 3 bis 6 Stunden und ist nur in Gruppen mit 2 oder maximal 5 Personen möglich. Sie eignet sich nicht für Kinder unter 15 Jahren. Den Ostgang können Sie nach Absprache von Mai bis September besichtigen.

Mehr über Höhle unter der Burg Predjama lesen.